Mit voller Pflanzenkraft gegen Venenschwäche

Es beginnt mit einem harmlosen Besenreiser, entwickelt sich schnell zur einer Krampfader weiter und endet mit schweren, müden Beinen und geschwollenen Knöcheln. Venenerkrankungen sind weit verbreitet. Wirken Sie dem entgegen und unterstützen Sie Ihre Beinvenen bei der Arbeit, das Blut zurück zum Herz zu pumpen. Schließlich sind es Ihre Beine, die Sie täglich durchs Leben tragen. Die Natur hält einiges für diese wichtigen Gefäße bereit – und ist damit auch sehr erfolgreich. Pflanzenwirkstoffe als Therapie bei Venenschwäche werden mittlerweile sogar mit der Kompressionsmethode gleichwertig gesetzt. Wir verraten Ihnen nachstehend, welche Pflanzen gegen Venenschwäche geeignet sind.

  • gelber Steinklee isoliert auf weißem Hintergrund. Pflanzen gegen Venenschwäche
  • Rosskastanie in Schale und mit Blättern und Blüten isoliert auf weißem Hintergurnd. Pflanzen gegen Venenschwäche
  • Frische Zitronenschale geschält. Zitronenzeste isoliert auf weißem Hintergrund.
  • Hamamelis auf Holzlöffel isoliert auf weißem Hintergrund. Pflanzen gegen Venenschwäche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: