Ernährung und Sport – Ihre Garanten für die schnelle Bikinifigur

Mit Spaß abnehmen. – Weniger Kilos auf der Waage, mehr Muskeln und sogar noch gute Laune – wer will das nicht? Doch was ist wirklich der Schlüssel zum Erfolg? Ausgewogenes Essen oder regelmäßige Bewegung?

Abnehmen

Überschüssige Kilos wird man nicht nur mit schweißtreibenden Work-outs los. Wichtig ist außerdem, weniger Kalorien aufzunehmen, als man verbraucht, denn dann nimmt man automatisch ab. Aufgrund des Kaloriendefizits greift der Körper auf seine Reserven zurück und Fettzellen werden dadurch abgebaut. Essenziell ist dabei jedoch, dass man unbedingt auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung achtet, um den gefürchteten Jo-Jo-Effekt im Nachhinein zu vermeiden.

Muskelaufbau

Natürlich sind Bewegung und Sport im Allgemeinen ausschlaggebend für den Muskelaufbau. Aber auch die Ernährung spielt eine entscheidende Rolle, da sie die Bausteine für den Muskelaufbau liefert. Mehr Muskelmasse verbrennt also auch mehr Kalorien.

Starkes Immunsystem

Für viele von uns ist ein starkes Immunsystem in erster Linie wichtig, um in Zeiten wie diesen gesund zu bleiben. Faktoren wie Alter, Übergewicht, Rauchen, falsche Ernährung und vieles mehr können die körpereigene Immunabwehr schwächen. Um das Immunsystem zu stärken, ist es ideal, regelmäßige Bewegung in den Alltag zu integrieren. Ebenso hat eine ausgewogene und gesunde Ernährung, die reich an Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen ist, Priorität für ein starkes Immunsystem. Die Qualität unseres Speiseplans bestimmt nämlich über die Stärke unserer Darmflora – und diese ist Dreh- und Angelpunkt unseres Immunsystems, weil sich 80 Prozent derjenigen Zellen, die Antikörper bilden, in der Darmschleimhaut befinden.

Mehr Energie

Schlanke, schöne, junge Frau im violetten Bikini mit Maßband um den Bauch. Mit Spaß abnehmenGanz klar: Bewegung beeinflusst die Ausschüttung von belebenden Neuro­transmittern wie Noradrenalin und Dopamin. Letzteres ist als „Glückshormon“ bekannt. Dieser Botenstoff ist an das Belohnungssystem im Gehirn gekoppelt und steuert unsere Motivationskraft. Damit Sie micht Leichtigkeit und Spaß abnehmen. Durch Bewegung kommt es also zu einer Glückshormonausschüttung, die uns automatisch mehr Glücksmomente und Zufriedenheit während und nach der Bewegung schenkt. Noradrenalin ist ebenso ein Botenstoff, der als Stresshormon wirkt. Durch die Ausschüttung von Noradrenalin kommt es während des Sports zu einer Kontraktion (Engstellung) der Blutgefäße und somit zu einer kurzfristigen Steigerung des Blutdrucks. Nach der Sporteinheit sinkt der Blutdruck wieder natürlich ab. Bei regelmäßigem Training sinkt der Ruhepuls konstant. Des Weiteren fördert das Stresshormon unsere Aufmerksamkeit, Konzentration und Wachheit. Ebenso wird durch körperliche Aktivität der Blutfluss zum Gehirn gesteigert. Ausschlaggebend für den energiereichen Alltag ist ebenfalls eine ausgewogene Ernährung. Mehr Energie bedeutet automatisch, dass dem Stoffwechsel eingeheizt wird und so automatisch eine verstärkte Fettverbrennung stattfindet.

Starkes Herz

Für ein starkes Herz ist die Kombination aus ausgewogener Ernährung und Kardiotraining, also Ausdauertraining, der Weg zum Ziel. Ausdauertraining steigert die Atem- und Herzfrequenz, öffnet somit die Lungenalveolen, auch Lungenbläschen genannt, und erhöht gleichzeitig das Herzminutenvolumen, also die Blutmenge, die das Herz pro Minute in den Kreislauf pumpt. Gerade in herausfordernden Zeiten wie diesen sind eine kräftige Lunge und ein aktives Herz enorm wichtig, um gesund zu bleiben. Auch ein Ernährungsplan für ein gesundes Herz-Kreislauf-System ist kein Hexenwerk: Achtet man auf eine ballaststoffreiche Ernährung in Form von Gemüse, Hülsenfrüchten, Obst und Vollkornprodukten, ist man schon auf dem richtigen Weg. Rotes Fleisch und Wurstprodukte sollten reduziert bzw. vermieden werden, da unsere Darmbakterien rotes Fleisch in Stoffwechselprodukte umwandeln, die das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen können. Allein mit einer gesunden Ernährung können Sie Ihrem Herzen etwas Gutes tun. Sind die ersten Erfolge durch ausreichend Sport und ausgewogene Ernährung spür- und sichtbar, stellt sich bald auch ein neues Lebensgefühl ein, das Sie glücklicher, gesünder und zufriedener macht.

Homöopathie verhilft zur Bikinifigur

Ein Tipp mit großer Wirkung, der allerdings nicht immer seine absolut gerechtfertigte Aufmerksamkeit bekommt, ist die Kraft der Homöopathie. Wir haben für Sie einige Wirkstoffe der Homöopathie zur Gewichtsabnahme genauer unter die Lupe genommen. Die Kraft der Natur unterstützt Sie dabei, Ihr Wunschgewicht zu erreichen und vor allem auch dauerhaft zu halten. Damit Sie mit Spaß abnehmen können.
Graphit: Das Mineral hilft Ihnen dabei, Ihren Appetit zu reduzieren; gleichzeitig wird die Verdauung angeregt.
Zink: Der Mineralstoff Zink wirkt schlechter Stimmung aktiv entgegen und verringert das Verlangen nach Essen sowie Heißhungerattacken.
Blasentang: Die Meeresalge regt aufgrund ihres Jodgehalts die Schilddrüse und die Stoffwechselaktivität an. Dadurch werden automatisch mehr Kalorien verbrannt.
Indianerhanf: Der Indianerhanf wirkt auf den Körper harntreibend, entwässernd und entschlackend. Sogar Wasseransammlungen im Gewebe, sogenannte Ödeme, können mit seiner Hilfe beseitigt werden.
Abendländischer Lebensbaum: Das Zypressengewächs stärkt Ihr Durchhaltevermögen beim Abnehmen und regt ebenso den Darm an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: