Erfolgreich abnehmen dank Homöopathie

Die Feiertage sind vorbei, die Leckereien aus dem Kühlschrank genussvoll verspeist, die Keksdose ist leer. Da sammelt sich schnell mal das eine oder andere Kilo an Bauch oder Hüfte an. Wie heißt es nicht so schön: 3 Minuten im Mund, 3 Stunden im Bauch und 3 Monate auf den Hüften. Jetz wollen wir das zusätzliche Gewicht wieder verlieren.

Mit einem ausgeklügelten Plan von täglicher Bewegung, fettarmer und dennoch ausgewogener Ernährung, ausreichend Flüssigkeitsaufnahme und der Kraft der Homöopathie sind Sie auf dem besten – und vor allem auch auf dem langfristig bewährtesten – Weg zu Ihrem Wunschgewicht!

Welche Risiken und Folgen Übergewicht birgt

Es fängt subtil an, etwa mit Rückenschmerzen, hohem Blutdruck oder Lustlosigkeit. Über die Jahre kann Bewegungsmangel aber wirkliche Schäden anrichten und Sie in großem Ausmaß beeinträchtigen. Bewegung versorgt den Körper mit Sauerstoff und produziert Endorphine, auch „Glückshormone“ oder „körpereigene Stimmungsaufheller“ genannt. Sind diese nicht oder zu wenig vorhanden, kommt es zu getrübter Stimmung und Antriebslosigkeit, was ungemein belastet und auf das Gemüt drückt. Unter täglicher Bewegung verstehen sich Spaziergänge, kurze Dehnübungen zwischen den Stunden vor dem PC oder auch der Weg zu Fuß zum Supermarkt.
Um den positiven Gesamtzustand wieder zu erhalten, gehören tägliche Bewegung, reichliche Wasserzufuhr (mindestens 1,5 Liter am Tag) sowie eine gesunde und ausgewogene Ernährung in jeden Tagesplan integriert. Bei einer ausgewogenen Ernährung geht es jedoch nicht darum, weniger zu essen oder gar zu hungern. Vielmehr zielt diese darauf ab, sich abwechslungsreich und nach Möglichkeit saisonal und regional zu ernähren. Wichtig dabei ist, den täglichen Bedarf an allen Nährstoffen wie Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten sowie an allen Vitaminen und Mineralstoffen zu decken.

Jedes Kilo zu viel stellt für den Körper eine beachtliche Belastung dar.

Zu mehr Stress und weniger Schlaf kann es kommen, weil in den meisten Fällen die Kinder und der Partner ebenfalls den ganzen Tag zu Hause verbringen. Mehr Stress und weniger Schlaf können allerdings auch zur Gewichtszunahme führen. Es kommt zu einem generell fehlenden Ausgleich, den man sonst mit kleinen Dingen – die Kinder in die Schule bringen, der kurze Weg, um sich ein leckeres Mittagessen zu holen usw. – automatisch hat. Achten Sie daher immer auf Ihren Gesamtzustand, um gesund, zufrieden und glücklich zu sein. Wir haben einige Wirkstoffe der Homöopathie, die Ihnen helfen Gewicht zu verlieren, für Sie genauer unter die Lupe genommen. Mit der richtigen Zusammensetzung und Anwendung unterstützt Sie die Kraft der Natur dabei, Ihr Wunschgewicht zu erreichen und dieses auch dauerhaft zu halten.

Mit Homöopathischer Hilfe den Speckrollen den Kampf ansagen

Graphit
Das Mineral Graphit hilft Ihnen dabei, Ihren Appetit zu reduzieren; gleichzeitig wird die Verdauung angeregt.

Zink
Der Mineralstoff Zink wirkt schlechter Stimmung aktiv entgegen und verringert das Verlangen nach Essen sowie Heißhungerattacken.

Blasentang
Die Meeresalge Blasentang regt aufgrund ihres Jodgehalts die Schilddrüse und die Stoffwechselaktivität an. Dadurch werden automatisch mehr Kalorien verbrannt.

Abendländischer Lebensbaum
Das Zypressengewächs Abendländischer Lebensbaum stärkt Ihr Durchhaltevermögen beim Abnehmen. Ebenso regt es den Darm an.

Mariendistel
Die Mariendistel unterstützt und entgiftet die Leber. Ebenso beseitigt sie Schlackenstoffe, also die beim Stoffwechsel anfallenden Abbauprodukte. Die Naturheilkunde versteht unter Schlackenstoffen auch Immunkomplexe, die das körpereigene Abwehrsystem im Kampf gegen Krankheitserreger und Fremdstoffe bildet, und betrachtet Schlackenstoffe darüber hinaus als Ursache vieler Erkrankungen.

Indianerhanf
Der Indianerhanf wirkt auf den Körper harntreibend, entwässernd und entschlackend. Sogar Wasseransammlungen im Gewebe, sogenannte Ödeme, können durch ihn beseitigt werden.

Das Angebot an Schlankheitsmitteln ist enorm. Doch seien wir mal ehrlich: Es gibt kein Wundermittel! Dank der Hilfe aus der Natur, mit Disziplin bei bewusst ausgewogener Ernährung sowie durch regelmäßige Bewegung ist es uns allerdings sehr wohl möglich zu lernen, mit Gewichtsproblemen umzugehen, Gewicht zu verlieren und damit einen dauerhaften Erfolg zu erzielen, ohne dabei hungern zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: