Rezepte von APOVITAL-LeserInnen für APOVITAL-LeserInnen

Steirische Rezepte Bald ist Allerheiligen, und so möchten wir Ihnen ein hervorragendes Rezept für einen Allerheiligenstriezel verraten. Wir bedanken uns vielmals bei Frau Helga aus Gralla und senden schöne Grüße in die Südsteiermark.

Steirische Kürbissuppe

ZUTATEN

  • ½ kg Kürbis (Muskatkürbis)
  • 1 Zwiebel
  • 1–2 Knoblauchzehen,
  • Butter
  • 600 ml Gemüse- oder Hühnersuppe
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • Kürbiskernöl, Kürbiskerne
  • Ingwer
  • 150 ml Schlagobers

ZUBEREITUNG
Die Kerne mit den Fasern entfernen und anschließend den Kürbis in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch klein hacken und in Öl oder Butter anschwitzen, anschließend den Kürbis dazugeben. Für einen Moment mitrösten und mit der Suppe aufgießen. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und etwas Ingwer würzen und köcheln lassen.

 

leckere Suppe

Ist der Kürbis weich gekocht, die Suppe im Mixer unter Zugabe von Schlagobers pürieren und abschmecken. Ist die Suppe zu dickflüssig, einfach mit etwas Wasser oder Brühe strecken. Schon ist die hervorragend schmeckende Kürbiscremesuppe fertig! Anrichten, je nach Geschmack noch mit etwas Kürbiskernöl beträufeln und ein paar geröstete Kürbiskerne darüberstreuen. Guten Appetit!


Leserfoto

Allerheiligenstriezel

ZUTATEN

Palatschinken:

  • ½ kg glattes Mehl
  • ¼ Kaffeelöffel Salz
  • 1 Pkg. Trockengerm
  • 6 dag Butter,
  • 6–8 dag Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • ca. 250–300 ml Milch,
  • einige Gewürznelken
  • Saft einer halben Zitrone

ZUBEREITUNG

Milch mit den Gewürznelken aufkochen, Butter dazugeben und lauwarm auskühlen lassen. Gewürznelken entfernen und mit den Zutaten einen mittelfesten Teig bereiten (nicht die ganze Milch auf einmal dazugeben, da der Teig nicht immer gleich viel Feuchtigkeit braucht). Gut aufgehen lassen. Einen Striezel (oder viele kleine Striezerl) flechten, nochmals gut gehen lassen. Mit Dotter bestreichen und den Striezel mit Hagelzucker und/oder Mandelblättchen bestreut bei 190 bis 200 Grad 20–30 Min. goldgelb bis goldbraun backen.


Wir bedanken uns vielmals für die zahlreichen Einsendungen
und sind schon auf die ­kommenden Rezepte gespannt.

Wollen auch Sie Ihr Lieblingsrezept an unsere APOVITAL-­Leserinnen und -Leser weitergeben?
Dann senden Sie uns einfach 1–2 Lieblingsrezepte, wenn möglich mit Bildern, entweder per E-Mail an office@apo-vital.at oder per Post an Freigeist Media GmbH, Steindorf 65, 5570 Mauterndorf. Für jedes veröffentlichte Rezept mit Bild erhalten Sie Einkaufsgutscheine im Wert von 20 Euro.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: