So gelingt der perfekte Start in das Schuljahr

Kinder sind die großen Leidtragenden der Coronapandemie. Sie mussten in den vergangenen 20 Monaten auf vieles verzichten, was das Kindsein ausmacht. Zudem müssen nun die durch das Homeschooling entstandenen Lücken aufgeholt werden. Die richtige Ernährung ist ebenfalls entscheidend. So gelingt der Schulstart!

Bereits die alten Römer wussten, dass die Ernährung einen wesentlichen Einfluss auf die kognitiven Fähigkeiten hat. „Plenus venter non studet libenter“, heißt es auf Latein – was so viel wie „Ein voller Bauch studiert nicht gerne“ bedeutet. Doch nicht nur ein voller Bauch kann zum Problem werden, Gleiches gilt auch für zu wenig oder für das falsche Essen. Während früher oftmals Nahrungsmangel ein Problem darstellte, ist die Situation heute eine andere. Wir haben zwar ausreichend zu essen, dennoch fehlt es häufig an wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen wie Zink, Vitamin D, Kalzium oder Eisen. Diäten, Lebensmittelunverträglichkeiten, einseitige Ernährungsweisen oder einfach nur eine geschmackliche Abneigung gegen gewisse Nahrungsmittel sind dabei die Hauptproblempunkte. Zwei Drittel der Kinder essen laut einer aktuellen Umfrage nicht regelmäßig Obst und Gemüse, 20 Prozent greifen so gut wie nie zu Bananen, Äpfeln, Orangen, Salaten, Brokkoli oder anderen wertvollen Nahrungsmitteln aus der Natur. Die Folge ist eine markante Beeinträchtigung der geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit.

Damit die Kinder dem Unterricht aufmerksam folgen können, ist eine gesunde sowie ausgewogene Ernährung unerlässlich.

Der Start ins neue Schuljahr ist eine große Herausforderung – so gelingt der Schulstart

Um den Schulalltag geistig wie auch körperlich gut überstehen zu können, benötigen Kinder viel Energie und Nährstoffe. Nüsse, frisches Obst und Gemüse eignen sich hervorragend als „Brainfood“ und sollten in keinem Jausensackerl fehlen (Beachten Sie unser Gewinnspiel auf der kommenden Seite und gewinnen sie eine Brotbox!). Ein Mangel an Nährstoffen führt nämlich schneller zu Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten und schwächt zudem die Abwehrkräfte der Kinder. Was stets bedacht werden muss, ist der erhöhte Bedarf an Eisen, Kalzium, Vitamin D oder Zink in der Wachstumsphase. Werden nicht ausreichend Mikronährstoffe über die Nahrung aufgenommen, erhalten Sie in Ihrer Apotheke hochwertige Hilfe, die genau auf den Bedarf der Kinder abgestimmt ist

Ein wichtiger Punkt, auf den leider oft vergessen wird, ist der Flüssigkeitsmangel bei Kindern. Der Wasseranteil in ihrem Körper ist wesentlich höher als bei Erwachsenen, daher benötigen Kinder mehr Flüssigkeit, am besten in Form von Wasser und stark verdünnten Obstsäften.

Kalzium und Zink sind von besonderer Bedeutung

Kalzium ist ein entscheidender Knochenbaustoff und trägt wesentlich zum Wachstum von Kindern und Jugendlichen bei. Wichtig: Um den Mineralstoff Kalzium nutzen zu können, benötigt der Körper auch ausreichend Vitamin D, dieses hat nämlich einen großen Einfluss auf die Aufnahme und Verwertung von Kalzium. Ein weiterer wichtiger Baustein für schulischen Erfolg und Gesundheit ist Zink.
Da der menschliche Körper nur sehr wenig davon speichern kann (ca. zwei Gramm) und selbst nicht in der Lage ist, dieses Spurenelement zu produzieren, ist es notwendig, regelmäßig Zink durch Nahrung oder Nahrungsergänzungsmittel aufzunehmen. Besonders viel Zink ist u. a. in Weizenprodukten, Käse, Fleisch, Eiern, Nüssen und Austern enthalten. Es ist übrigens erwiesen, dass Zink besonders in Kombination mit Vitamin C besser aufgenommen wird und stärker zur Geltung kommt. Eine für Kinder sehr beliebte Möglichkeit zur Zink-, Kalzium- und Vitamin-Aufnahme stellen spezielle Toffees aus Ihrer Apotheke dar. Diese sind praktisch und auch für Kinder einfach einzunehmen. Gut versorgt mit allen notwendigen Vitaminen und Nährstoffen steht einem erfolgreichen Schulbeginn nichts mehr im Wege. Wir wünschen allen Kindern einen tollen Start in ein neues Kapitel des Lebens! 

Nur, wenn ihr Körper mit ausreichend Mikronährstoffen versorgt ist, können sich die Kinder schulisch und körperlich entwickeln. Ein ausgiebiges Frühstück ist dabei lediglich der erste wichtige Schritt. Auch im Laufe des Tages müssen Kinder und Jugendliche mit Kohlenhydraten, Vitaminen, Mineralstoffen sowie Spurenelementen versorgt werden. So gelingt der perfekte Schulstart!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: