Neue Kraft, mehr Ruhe und Energie

Neue Kraft. Vielen Menschen steckt der Winter noch in den Knochen. Sie sind trübsinnig, lustlos und auch im Job manchmal unmotiviert. Schuld daran ist zum einen die sogenannte Frühjahrsmüdigkeit. Dazu kommt noch die Tatsache, dass wir momentan von einer Krise in die nächste zu schlittern scheinen: Corona, die damit verbundene Stimmung in der Gesellschaft, Krieg, steigende Kosten, Ungewissheit für die Zukunft … Kein Wunder, dass Stress, Angespanntheit sowie Sorgen und Ängste in der Luft liegen. Damit Sie dieses Seelentief hinter sich lassen können, haben wir einige APOVITAL-Tipps für Sie zusammengestellt, die Sie wieder zu mehr innerer Kraft und Balance führen.

GEDANKENSCHLEIFEN LÖSEN
Das Gedankenkarussell will und will nicht aufhören, sich zu drehen. Besonders nachts im Bett rotiert es noch schneller und hindert uns am Einschlafen. Eine Methode, dies zu durchbrechen, ist das Aufmerksam-Sein nach „außen“. Dabei fokussiert man sich auf die Umgebung: Welche Farbe hat die Kleidung meines Gegenübers (falls vorhanden)? Welche Gegenstände befinden sich in dem Raum, in dem ich mich gerade aufhalte? Welche Geräusche nehme ich wahr? Liege oder sitze ich bequem? So bringt man sich selbst ins Hier und Jetzt und kann leichter abschalten.

FREUDE AN KLEINEN DINGEN
Egal, ob es die ersten Frühlingsboten sind, ein Picknick im Park bei 20 Grad, ein gutes Gespräch oder die Vorfreude auf einen Frühlingsausflug – Ziele zu definieren sowie Freude und Dankbarkeit für die kleinen Dinge hervorzuheben hilft uns bei „normalen“ Stimmungstiefs.

NEUE KRAFT DURCH HOMÖOPATHIE
Homöopathische Präparate können Ihnen dabei helfen, Ihrem Tief zu entkommen. Die Homöopathie im Speziellen bietet nämlich Mittel, deren Inhaltsstoffe exakt aufeinander abgestimmt sind, um Körper und Geist auf sanfte, aber dennoch effektive Weise zu stabilisieren – ganz ohne Gewöhnungseffekt oder Nebenwirkungen. So wird das seelische Gleichgewicht wiederhergestellt und bringt Ihnen Ihre Ausgeglichenheit, innere Ruhe und Nervenstärke zurück.

DAS LEBEN SPÜREN
Um zu mehr innerer Kraft zu kommen, ist es wichtig, sich selbst regelmäßig zu reflektieren. Was von all dem, was wir tagtäglich machen, tut uns wirklich gut? Plündern wir aus Frust den ganzen Abend den Kühlschrank, überfressen wir uns vor dem Fernseher oder essen wir wirklich nur das, was unser Organismus braucht? Obwohl wir wissen, dass manche Gewohnheiten ungesund und destruktiv sind, geben wir ihnen trotzdem nach und haben hinterher ein schlechtes Gewissen. Meist geschieht das, um uns von Problemen abzulenken, anstatt uns mit ihnen auseinanderzusetzen. Haben wir hingegen Dinge in unserem Leben, die uns begeistern, sind wir zufriedener und können schlechte Angewohnheiten leichter ablegen sowie den Alltag besser bewältigen.

MIT YOGA DAS LEBEN IN BALANCE HALTEN
Yoga ist nicht nur bei Hindus und Buddhisten eine bekannte Methode des In-sich-Gehens und der Konzentration von Körper und Seele bzw. des Eins-Werdens mit dem Bewusstsein. Auch hierzulande wächst die Beliebtheit dieser Praktik immer mehr. Zusammen mit den für Yoga typischen tiefen Atemzügen gilt diese „Sportart“ als Entspannungstechnik, Meditation und Bewusstseinsübung zugleich und ist bekannt für ihre positiven Auswirkungen auf Körper und Geist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: