Wenn das Kribbeln beginnt, ist die Fieberblase nicht weit!

Ein Kribbeln im Bauch kann etwas Wunderbares sein, auf der Lippe ist es hingegen eine Plage. Hilfe gibt es in Ihrer Apotheke!

Es ist zum Verzweifeln. Sabine H. (32) erwischt es andauernd. In regelmäßigen Abständen spürt sie ein Kribbeln. Nein, es ist leider kein Kribbeln im Bauch, das auf eine neue Bekanntschaft hindeutet, sondern es ist ein unangenehmes Kribbeln auf den Lippen. Verantwortlich für das Kribbeln auf den Lippen ist das hochansteckende Herpes-Virus. Das Virus tragen viele von uns in sich. Doch glücklicherweise bricht es nicht bei allen aus. Frau Sabine H. gehört leider nicht zu den Glücklichen. Sie muss sich nicht nur mit dem unangenehmen Kribbeln und in weiterer Folge mit einer Fieberblase auseinandersetzen, sondern auch mit dem unliebsamen Gefühl, ein ständiger Ansteckungsherd für Familie, Freunde und Kollegen zu sein. Da hilft kein Überdecken mit Lippenstift oder Schminke. Dadurch verschlimmert man meist nur die Situation und verteilt die Viren auf die ganze Lippe sowie über das Gesicht. Die wohl einzige Möglichkeit für Sabine, sich nur kurz mit der Fieberblase herumzuärgern, ist, dass sie bei ersten Anzeichen eines Kribbelns reagiert.

Spürt man ein leichtes Jucken, gilt es rasch zu handeln.

Die Fieberblase im Keim ersticken

Nur wer rasch handelt, kann den immer wiederkehrenden Kampf gegen die unangenehmen Fieberblasen gewinnen. Zentrale Rollen in der Bekämpfung spielen einerseits pflanzliche Mittel, die der Entzündung entgegenwirken, andererseits Zink. Zink wirkt antientzündlich und verfügt über eine austrocknende Eigenschaft. Dadurch wird die Bläschenflüssigkeit nach außen geleitet, die Wunde kann schneller austrocknen, und der Heilungsprozess wird beschleunigt. Speziell gegen Fieberblasen entwickelte Produkte finden Sie in jeder Apotheke, und diese sind im Idealfall immer griffbereit. Dann kann Frau Sabine auch wieder den wunderbaren Winter in vollen Zügen genießen, und hoffentlich bleibt das nächste Kribbeln, zumindest das auf den Lippen, für lange Zeit fern!
Achten Sie beim Auftragen der Salbe darauf, dass sie dazu nicht die Finger verwenden, sondern Wattestäbchen oder Ähnliches, und verwenden Sie diese nur einmalig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: