Rezepte von APOVITAL-LeserInnen für APOVITAL-LeserInnen

Fanrezepte. In dieser Rubrik senden Leserinnen und Leser ihre Lieblingsrezepte ein und teilen somit den Genuss mit dem ganzen Land! In der aktuellen Ausgabe stellen wir Ihnen zwei Rezepte von Frau Ingeborg aus Leonding vor, und ein weiteres Rezept hat uns Frau Maria aus Wien gesendet. Vielen Dank dafür!

Ingeborgs Lachs-Tascherl

ZUTATEN

  • Blätterteig
  • Gouda
  • geräucherter Lachs
  • 3 Stück Spargel
  • Ei
  • 50 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 500 ml Milch
  • Salz, Pfeffer
  • Muskatnuss (gerieben)
  • 1 Lorbeerblatt
  • nach Belieben Kräuter der Saison

für zwischendurch

ZUBEREITUNG
TK-Blätterteig in 4 Teile teilen, mit zwei dünnen Scheiben Gouda und einem Stück geräuchertem Lachs sowie 3 Stangen bissfest gekochtem Spargel belegen. Blätterteig mit der Fülle zusammenschlagen, evtl. verzieren, mit Ei bestreichen und bei 190 Grad Heißluft goldgelb backen. Dazu serviert man als Beilage eine Béchamelsauce mit Kräutern (dazu das Spargelwasser verwenden), Kartoffeln und grünen Salat.


Für die Béchamelsauce
Mehl in einem Topf mit der Butter und dem Lorbeerblatt bei leichter Hitze anschwitzen lassen. Nun die Milch mit dem Schneebesen nach und nach in die Einbrenn einrühren und unter ständigem Rühren ca. 5 Minuten kochen lassen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer, einer Prise Muskat und Kräutern nach Belieben abschmecken.


Hauptgericht

Spargel-Nudeln

ZUTATEN

  • 70 dag grüner Spargel
  • 40 dag Penne
  • 2 TL Fett
  • 4 TL Mehl
  • ca.¼ l Suppenbrühe
  • ¼⅛l Schlagobers
  • etwas geriebener Käse und Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 2 Scheiben Schinken (0,3 mm, aufgeschnitten)

ZUBEREITUNG
Spargel in 3 cm große Stücke schneiden und bissfest kochen, ebenso die Teigwaren. Mehl in Fett leicht anschwitzen, mit Suppenbrühe aufgießen, glatt rühren und aufkochen lassen. Dann das Obers und den geriebenen Käse hinzufügen, schmelzen lassen, aber nicht mehr aufkochen. Die Sauce mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Den klein geschnittenen Schinken, den Spargel und die Penne unter die Sauce heben, alles gut vermischen und mit grünem Salat servieren.


Panna cotta

ZUTATEN

  • 500 ml Schlagobers
  • 1 Vanilleschote
  • 8 g Gelatineblätter
  • 80 g Zucker
  • Früchte der Saison

süß und erfrischend

ZUBEREITUNG
Gelatine für 10–15 Minuten in kaltes Wasser einlegen. Vanilleschote vorsichtig aufschneiden und die Samen mit einer Messerspitze herausnehmen. Schlag­obers langsam erhitzen und nach und nach den Zucker und die Vanillesamen beimengen. Anschließend die ganze Vanilleschote für ca. 10 Minuten mitköcheln lassen. Achten Sie darauf, dass die Masse nur sehr leicht köchelt! Wenn die Gelatine weich ist, diese beimengen und gut umrühren. Sobald die Gelatine vollständig aufgelöst ist, die fertige Masse in 4 Behälter (ca. 150 ml) geben. Anschließend das Panna cotta für mindestens 5 Stunden in den Kühlschrank geben. Am besten schmeckt diese italienische Spezialität garniert mit frischen Früchten. Buon appetito!


Wir bedanken uns vielmals für die zahlreichen Einsendungen
und sind schon auf die ­kommenden Rezepte gespannt.

Wollen auch Sie Ihr Lieblingsrezept an unsere APOVITAL-­Leserinnen und -Leser weitergeben?
Dann senden Sie uns einfach 1–2 Lieblingsrezepte, wenn möglich mit Bildern, entweder per E-Mail an office@apo-vital.at oder per Post an Freigeist Media GmbH, Steindorf 65, 5570 Mauterndorf. Für jedes veröffentlichte Rezept mit Bild erhalten Sie Einkaufsgutscheine im Wert von 20 Euro.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: