Diese Allergiesaison geht spurlos an mir vorbei!

Der Frühling hat begonnen, und damit ist die Allergiesaison eingeläutet. Doch dieses Jahr soll alles anders sein: Kein Niesen, kein Schnupfen, keine tränenden Augen – und zwar dank des Bauernhof-Effektes!

Leidet man an einer Pollenallergie, kann aus einem schönen Frühlingstag schnell ein Tag voller Tränen, Schnupfen und Niesen werden. Verantwortlich für die allergische Reaktion auf eigentlich harmlose Pollenkörner von Erle, Hasel, Esche, Pappel und Co ist eine überschießende Reaktion des Immunsystems. Der Körper kämpft sozusagen gegen eine Bedrohung, die es so gar nicht gibt. Warum allerdings manche Menschen derart heftig reagieren, ist noch nicht vollends geklärt. Wahrscheinlich spielen mehrere Aspekte eine Rolle. Umweltfaktoren (Luftverschmutzung), die Ernährung (bestimmte Lebensmittel, die Menge oder Zusatzstoffe), Rauchen, Alkohol wie auch die Vererbung sind einige der möglichen Auslöser bzw. Verstärker von Allergien. Ein weiterer Grund wurde unlängst erforscht: Dabei handelt es sich um die Hygiene-Hypothese. Diese vermutet, dass die höheren Hygienestandards der letzten Jahre zu mehr Allergien geführt haben. Wie sich die Coronajahre auswirken, wird sich erst zeigen, jedoch wäre eine weitere Zunahme an Allergikerinnen und Allergikern aufgrund der nochmals gestiegenen Hygienestandards nicht verwunderlich.

Wie können wir das Allergie­problem lindern?

Mit dem „Bauernhof-Effekt“! Studien zeigen nämlich, dass Kinder, die in der Nähe von Bauernhöfen mit traditioneller Rinderhaltung aufwachsen und somit vermeintlich vermehrt mit dessen Staub und Umgebungsluft in Kontakt kommen, seltener an Allergien leiden als Stadtkinder. Diesen Ansatz machten sich Forscher zunutze. Sie entwickelten Produkte, die unter anderem ein Molkeprotein beinhalten. Ihr Ziel ist es, den Bauernhof-Effekt zu simulieren, indem sie die allergiedämpfenden regulatorischen Zellen stärken und damit die typischen Symptome einer allergischen Reaktion wie Niesen, Schnupfen und tränende Augen lindern. Kommen Sie beschwerdefrei duruch die diesjährige Allergiesaison! Weitere Informationen und Beratung zum Thema Allergien erhalten Sie in Ihrer Apotheke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: