Hilfe bei empfindlicher Haut

Vitamine für die Haut. Wenn die Temperaturen sinken drehen wir die Heizkörper auf und greifen zu dickerer Kleidung. Das kann schnell zur Belastungsprobe für unsere Haut werden.

Unsere Haut hat eine wichtige Schutzfunktion inne, und zwar schützt sie uns vor äußeren Einflüssen wie Krankheitserregern, UV-Strahlen, Wasser und allen erdenklichen Schadstoffen, die sich in der Luft befinden. Ebenso regelt sie den Austausch von Wärme und die Abgabe von Schweiß. Das alles erledigt unsere äußere Schutzhülle, damit wir uns in unserer Haut wohlfühlen. Doch das größte Organ des menschlichen Körpers ist ständigen Belastungen ausgesetzt. Während in den Sommermonaten die UV-Strahlung ein großes Problem darstellt, ändert sich dies etwas, sobald der Herbst Einzug hält. Denn sinken die Temperaturen, werden die Heizkörper aufgedreht und unsere Haut bekommt aufgrund der dickeren Kleidung weniger Luft zum Atmen. Die Folge: Die Haut wird schnell trocken und empfindlich. Sie beginnt zu jucken, fühlt sich rau an, wird rot und spröde.

Die Haut braucht Vitamine und Feuchtigkeit

Vitamine sind nicht nur für die Immunabwehr wichtig. Der Einfluss von Vitaminen auf die Haut ist ebenso beachtlich. Viele dieser Vitamine finden sich in natürlichen Ölen wieder. So ist zum Beispiel Sonnenblumenöl reich an Vitamin E. Dieses trägt dazu bei, dass angegriffene Hautzellen repariert werden. In hochwertigen Feuchtigkeitsspendern aus Ihrer Apotheke sind wertvolle Öle in Kombination mit weiteren Hautunterstützern enthalten. Feuchtigkeitscremes können somit den Feuchtigkeitshaushalt der Haut verbessern, Reizungen lindern und die Wiederherstellung der Hautbarriere fördern. Weitere Tipps für eine gesunde und strahlende Haut:

  • Die Haut sanft reinigen: Die Reinigung sollte den natürlichen Feuchtigkeitsgehalt der Haut nicht angreifen. Achten Sie darauf, das Gesicht nicht zu oft und nur sanft zu reinigen.
  • Auslöser für trockene Haut meiden: Empfindliche Haut reagiert auf bestimmte Auslöser besonders stark mit Rötung, Juckreiz, Stechen oder Brennen. Achten Sie darauf, was genau Ihre Haut reizt: Das neue Parfüm? Bestimmte Kleidungsstücke? Ihr Make-up? Wenn Sie wissen, was die Haut reizt, können Sie entsprechend vorsorgen.
  • Wasser trinken: Schöne und gesunde Haut benötigt viel Wasser. Experten empfehlen deshalb, täglich mindestens eineinhalb bis zwei Liter zu trinken, um den natürlichen Wasserverlust auszugleichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: