Vorarlbergs Kraftplätze

Kraftorte in Vorarlberg. Rauschende Wasserfälle, beeindruckende Gebäude, mysteriöse Steinkreise, uralte Moorlandschaften und vieles mehr – manche Orte ziehen uns ganz besonders in ihren Bann. Sie strotzen regelrecht vor Kraft und sind Plätze zum Energiesammeln. Einige davon möchten wir Ihnen vorstellen. Für die aktuelle Ausgabe haben wir uns in Vorarlberg umgesehen.

Lechquellen

Auch, wenn die Wanderzeit 2021 bereits vorüber ist, möchten wir Ihnen diese besondere Region keinesfalls vorenthalten. Das Lechquellengebirge ist nämlich ein Paradies für alle Wanderer. Unzählige Wege laden zu ausgiebigen Erkundigungen per pedes ein. Genießen Sie dabei die Natur und nutzen Sie die Möglichkeit, an der frischen Luft Kraft zu tanken.

Basilika Maria Bildstein

Die Türme der barocken Wallfahrtskirche des Dorfes Bildstein sind schon von Weitem zu erkennen. Prächtig thront sie über der umliegenden Landschaft und ist ein Anziehungspunkt für Alt und Jung. Ob man beim Gebet Trost und Kraft findet oder sich einfach am wunderbaren Anblick der Kirche erfreut – die Basilika Maria Bildstein inspiriert und ist jedenfalls einen Besuch wert.

Steinkreise am Bürserberg

Einer der geheimnisvollsten Plätze des ganzen Landes ist wohl der Bürserberg. Was genau hinter den neolithischen Steinkreisen am Bürserberg steckt, lässt sich nicht mit 100%iger Sicherheit sagen. Manches deutet darauf hin, dass die Steinkreise eine Hilfe zur Observierung des Himmels darstellen. Fest steht jedenfalls, dass an diesem Kultplatz bereits vor vielen Jahren Menschen ihre Energiereserven aufgeladen haben und auch heute noch viele dort Energie finden.

Lünersee

Gewaltige Gebirge, die Kraft des Wassers und ein von Menschenhand konstruiertes Bauwerk – das alles kann man an einem Ort begutachten, wenn man sich auf den Weg zum Lünersee macht. Genießen Sie diesen Ausblick und atmen Sie einfach für ein paar Minuten frei durch. Das tut Geist, Körper und Seele gut. Mit frischer Energie und Kraft ist man für neue Aufgaben im Leben bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: