Herzhaft gesund und glücklich!

Da aktuell das Coronavirus allgegenwärtig ist, werden andere körperliche Beschwerden oftmals vernachlässigt – verschwunden sind sie dennoch nicht. Gerade auf unsere Herzgesundheit müssen wir in Zeiten wie diesen achten.

Ntürlich liegt der mediale Fokus aktuell auf das Coronavirus. Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind allerdings nach wie vor die Todesursache Nummer eins in Österreich. Daher ist es sehr wichtig, auch zum jetzigen Zeitpunkt auf die Gesundheit der Blutgefäße zu achten. Ebenso empfehlen wir, wenn nicht anders vorgegeben, Untersuchungen und Kontrolltermine unbedingt einzuhalten.

Was unser Herz braucht

Damit unser Herz einwandfrei pumpen kann, benötigt es Vitamine, Nährstoffe und Spurenelemente. Die körpereigene Substanz Coenzym Q10 ist dabei von besonderer Bedeutung. Sie stärkt die Leistungsfähigkeit der Muskulatur, des Herzens und des Immunsystems. Mit zunehmendem Alter nimmt die körpereigene Produktion allerdings ab. Damit es zu keinem Mangel kommt, ist deshalb mit dem Älterwerden eine verstärkte Aufnahme von Q10 empfehlenswert. Reichhaltig vorhanden ist es z. B. in Fleischprodukten, insbesondere in der Leber. Ebenso wichtig für unser Herz sind Omega-3-Fettsäuren. Sie sind wesentlich für eine normale Herzfunktion, indem sie zur Regulation der Blutfette und zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinstoffwechsels beitragen. Da unser Körper Omega-3-Fettsäuren nicht selbst bilden kann, müssen wir auf die regelmäßige Aufnahme achten. Fettreiche Fische, die bei uns allerdings viel zu selten auf der Speisekarte stehen, sind reich an Omega-3-Fettsäuren. Spezielle Kapseln mit einer hohen Konzentration der aktiven Omega-3-Fettsäuren (EPA und DHA) sichern eine ausreichende Aufnahme.

Stress belastet unsere Gesundheit

In Zeiten wie diesen ist auch Stress ein großes Thema. Oftmals ist es der Stress, der unserem Körper Schaden zufügt. Daher gilt es, Stresssituationen möglichst zu vermeiden und aktiv dagegen vorzugehen. Pflanzenstoffe spielen hierbei eine zentrale Rolle. Einen besonderen Namen hat sich die Ashwagandha-Pflanze gemacht. Der Pflanze aus der Familie der Nachtschattengewächse (bei uns ist sie unter dem Namen „Winterkirsche“ bekannt) werden eine beruhigende und schlaffördernde Wirkung nachgesagt. Mit Pflanzenkraft und Unterstützung für Ihre Herzgesundheit kommen Sie hoffentlich gesund und entspannt durch diese schwierigen Zeiten. \\

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: