Gesund und bunt durch den Herbst

Ein bunter Schleier aus Herbstblättern ziert unsere Straßen, Berge und Gassen. Die Temperaturen bewegen sich zwischen angenehm warm und eisig kalt – die kühle Jahreszeit steht vor der Tür. So kommen Sie gesund durch den Herbst.

Mit den meist angenehmen Herbsttemperaturen ist die Rad- und Picknicksaison offiziell eröffnet. Die Sonne küsst sanft unsere Haut – doch Achtung in den Bergen! Die Sicht ist zwar grenzenlos, die Sonneneinstrahlung dafür umso intensiver. Ebenso kann sich eine zunächst noch leichte Brise schneller als erahnt in ein heftiges Unwetter verwandeln. Dementsprechend gibt es einige wichtige Faktoren, die Sie bei Ihrem Ausflug unbedingt beachten sollten, um einen problemfreien und schönen Herbst genießen zu können.

Sonne ohne Reue

Setzen wir uns einer zu starken Sonneneinstrahlung aus, die wir im Herbst zum Teil nicht mehr gewöhnt sind, kann dies unsere Haut sehr beanspruchen, wenn nicht sogar durch einen Sonnenbrand auch schädigen. Ebenso wird die Faltenbildung enorm gefördert und Pigmentflecken lassen nicht lange auf sich warten. Sonnenschutz ist also auch in der Herbstsaison das A und O für unsere Haut. Besonders wichtig ist es dabei, sich nicht nur von außen, sondern vor allem auch von innen gegen die Sonnenstrahlen zu schützen. Die Lösung dafür liegt in einem uralten Wissensschatz der Mayas, der nun (wieder-)entdeckt wurde: Der natürliche Extrakt des mittelamerikanischen Tüpfelfarns (Polypodium leucotomos) in Polysun Tabletten bietet einen Grundsonnenschutz von innen. Die Pflanze steckt voller Antioxidantien und Enzyme, die die Haut vor Sonnenlicht schützen. Zudem wirkt der Pflanzenextrakt von Natur aus photoprotektiv, schützt uns also vor UV-Licht. Zusammen mit dem körpereigenen Hautschutz kann damit (je nach Hauttyp) ein LSF von bis zu 11 erreicht werden. Somit wird Sonnenbränden, Pigmentveränderungen und Hautalterung entgegengewirkt. Dennoch ist es empfehlenswert, bei direkter Sonneneinstrahlung zusätzlich parallel eine Sonnenlotion mit mind. LSF 30 anzuwenden.

Stärken Sie Ihr Immunsystem!

Das Immunsystem, unser körpereigenes Abwehrsystem, ist im Herbst besonders gefordert. Wärme, Kälte, Wind und Regen lassen dieses in der bunten Jahreszeit auf Hochtouren arbeiten. Wird beispielsweise eine Radtour unternommen oder findet ein kleines, aber dennoch feines Picknick auf einer gemütlichen, kuscheligen Decke unter freiem Himmel statt, sollte unbedingt Wechselkleidung mitgenommen werden. Wird man durch einen überraschenden Regenschauer nass oder schwitzt man nach einer Sporteinheit zu stark, sollte man die Kleidung, die direkt auf der Haut getragen wird, immer gegen trockene tauschen. Feuchte Kleidung auf der Haut führt nämlich dazu, dass man schnell auskühlt. Man erwärmt sich nur schwer wieder und die nächste Verkühlung klopft schon an die Tür. Um dies zu verhindern, ist unser Immunsystem ständig einsatzbereit und wehrt aktiv Viren und Bakterien ab. Dabei kann es Unterstützung gut gebrauchen. So helfen Ihnen z. B. die Dingwazirkuma Tabletten mit ihren vier Bestandteilen gesund durch den Herbst zu kommen! Die Scharfstoffe der Ingwerwurzel regen die Durchblutung und den Kreislauf an, sie sorgen für eine wohlige Wärme von innen und schützen vor einer sich anbahnenden Erkältung. Kurkuma zeichnet sich durch seine zellschützende Wirkung aus und hilft, die Gesundheit der Lunge sowie der oberen Atemwege zu erhalten. Das Spurenelement Zink trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei und macht die Haut sowie die Schleimhaut für Krankheitserreger zu einer schwer überwindbaren Schutzbarriere. Auch das Sonnenvitamin D ist wichtig für starke Abwehrkräfte. Infolge der kürzeren Tage mit weniger Sonnenlicht im Herbst kommt es zu einer verringerten Produktion von Vitamin D im Körper. Daher ist es besonders im Herbst und natürlich auch im Winter äußerst wichtig, auf eine ausreichende Zufuhr von Vitamin D über die Nahrung zu achten.

Die Verletzungsgefahr steigt

Die mittlerweile angenehm kühlen Temperaturen sind ideal für Freizeitsportler und Naturliebhaber. Allerdings ist das sehr mit Vorsicht zu genießen, da gewisse Wege, Steine und kleine Pfade immer rutschiger werden und dadurch automatisch schwieriger zu bewältigen sind. Neben ausreichend Proviant und Wechselkleidung sollte daher in keinem Rucksack eine schmerzlindernde Salbe fehlen. Etwaige Prellungen, Schürfwunden, Verstauchungen oder leichte Zerrungen können Sie damit nämlich sofort behandeln. Eine Salbe auf natürlicher Basis mit Beinwell (wie Traumaplant*) wirkt schmerzlindernd sowie entzündungshemmend und unterstützt die Heilung von offenen Wunden. Außerdem wirkt die Schmerzsalbe schnell, ist gut verträglich und hinterlässt keinen Fettfilm auf der Haut. Der Weg zurück kann also auch im Falle von kleineren Verletzungen noch schmerzfrei bewältigt werden.

Kommen Sie gesund durch den Herbst. Wir wünschen Ihnen einen wunderschönen, beschwerdefreien und bunten Herbst!

Entgeltliche Einschaltung
*Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: