Bei Gelenk- und Muskelbeschwerden greife ich zur Kraft der Natur

Kaum jemand bleibt ein Leben lang von Gelenk- und Muskelbeschwerden verschont. Mit natürlicher Hilfe wie CBD, Arnika oder Beinwell bekommt man die Probleme oftmals rasch in den Griff.

Über 100 Gelenke sorgen im Zusammenspiel mit den mehr als 650 Muskeln dafür, dass wir uns schmerzfrei bewegen können. Egal, ob zu Fuß, beim Autofahren oder beim Radfahren – ohne intakte Gelenke und ohne funktionierende Muskulatur sind wir nahezu hilflos. Bereits einfachste Bewegungen wie das Greifen der Kaffeetasse oder das Tragen eines Einkaufssackerls bedürfen des Zusammenspiels mehrerer Gelenke und Muskeln. Wie wichtig Gelenke und Muskeln wirklich sind, fällt uns allerdings meistens erst dann auf, wenn sie nicht mehr reibungslos arbeiten oder Schmerzen verursachen. Oft sind es die Fingergelenke, die Hüfte, die Schultern oder das Knie, die uns als Erstes Probleme bereiten und somit unsere Lebensqualität einschränken. Treffen kann es dabei jeden.

Was sind die Gründe für diese Beschwerden?

Das viele Sitzen und zu wenig Bewegung sind zwei von vielen Gründen, die zu Gelenk- und Muskelbeschwerden führen können. Auch eine falsche Körperhaltung (in Zeiten von Homeoffice aufgrund des nicht ergonomischen Arbeitsplatzes eine besondere Problematik) oder Überbelastungen stellen Gelenke und Muskeln vor teilweise große Herausforderungen. Sportverletzungen oder Entzündungen sind ebenso häufige Ursachen solcher Beschwerden. Verspannungen, Zerrungen, Gelenk- und Muskelbeschwerden Schmerzen haben viele Gesichter: Es kann an den Gelenken oder Muskeln liegen, aber auch eine Verspannung, eine Entzündung, eine Zerrung oder eine Prellung kann den Schmerz auslösen. Nicht immer gibt es allerdings auch eine eindeutige Ursache, denn bei Schmerzen kann es sich ebenso um sogenannte „unspezifische Schmerzen“ handeln, die auf keinen bestimmten Auslöser zurückzuführen sind. Auch die Art der Schmerzen variiert: Einige sind pochend, andere wiederum dumpf und manche brennend. Eines haben diese Schmerzen aber alle gemein: Man kann mit natürlichen Wirkstoffen die meisten davon erfolgreich lindern.

Natürliche Hilfe bei Schmerzen

Bei Gelenkbeschwerden, Zerrungen oder Muskelverspannungen erfreuen sich pflanzliche Schmerzsalben seit jeher großer Beliebtheit. Neben den traditionellen und altbewährten Inhaltsstoffen wie Arnika oder Beinwell finden auch immer wieder neue pflanzliche Wirkstoffe ihren Weg in die Apotheken unseres Landes. Besonders hoch im Kurs steht aktuell der Inhaltsstoff Cannabidiol (CBD). Die Kombination von CBD und ausgesuchten Pflanzenextrakten bildet eine ideale Ergänzung zu therapeutischen Maßnahmen, um Gelenk- und Muskelbeschwerden zu lindern. Zudem sind pflanzliche Wirkstoffe in der Regel auch langfristig gut verträglich. Wichtig: Synthetisch hergestelltes Cannabidiol (CBD) enthält keine Spuren der psychoaktiven Substanz THC (Tetrahydrocannabinol), daher besteht kein Risikopotenzial. Wir wünschen Ihnen einen schmerzfreien Frühling und viel Freude bei jeder Bewegung!


CBD (Cannabidiol) – seine positive Kraft hat eine lange Tradition
CBD-haltige Produkte erfreuen sich derzeit großer Beliebtheit. Kein Wunder, wird der bekannte Inhaltsstoff aus der Hanfpflanze doch ob seiner vielen positiven Eigenschaften und vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten geschätzt.

Closeup von Hanfblättern. Muskel- und Gelenkbeschwerden


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: