Fußreflexzonenmassage Herz

APOVITAL fragt nach Teil 5: Das Herz ist das Zentrum unserer Gesundheit. Es ist schier unglaublich, was unser Herz-Kreislauf-System leistet. Tag für Tag, Sekunde für Sekunde wird das Blut über ein dicht verzweigtes System aus Venen, Arterien und Kapillaren an jeden Ort unseres Körpers transportiert. Angekommen, wo es gebraucht wird, werden Sauerstoff und Nährstoffe vom Blut in das Gewebe übertragen. Im Gegenzug werden Stickstoff und Abfallprodukte vom Gewebe in das Blut abgegeben, abtransportiert und ausgeschieden. Was können wir tun, damit diese wichtigen Funktionen einwandfrei funktionieren?

Für Heilmasseure und Therapeuten bilden die Fußreflexzonen den Ausgangspunkt der Behandlung. Diese werden massiert bzw. durch Druck gereizt. Verspüren Sie in gewissen Reflexzonen Beschwerden, ist dies ein Hinweis auf mögliche Störungen der zugeordneten Körperpartie. Bei starken Schmerzen bitte die Massage abbrechen. Beachten Sie, dass manche Zonen nur auf dem linken/rechten Fuß vorhanden sind. Da jeder Fuß individuell ist, können die Zonen leicht abweichen. Wir empfehlen, stets eine Zone nach der anderen zu massieren.

Herz und Sonnengeflecht

Wer sein Herz liebt, schützt es! In jungen Jahren arbeiten der Sauerstoff- und Nährstofftransport sowie auch die Ausscheidung von Abfallprodukten meist reibungslos. Mit den Jahren kommt es allerdings dazu, dass die Qualität des Blutkreislaufs abnimmt und die Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen behindert wird. Eine Abnahme der Vitalität, Ermüdungserscheinungen oder auch eine sich anbahnende Sehschwäche sind typische Anzeichen, dass im Herz-Kreislauf-System nicht mehr alles 100%ig perfekt läuft. Mit ausreichend Bewegung und gesunder Ernährung unterstützen wir unsere Herzfunktion. Je gesünder unser Herz ist, desto besser fühlen wir uns. Auch die Fußreflexzonenmassage beschäftigt sich mit dem Thema Herz.

 

Bei leichten Problemen mit dem Blutdruck und zur Stärkung und Vorbeugung von Herzbeschwerden wird bei der Fußreflexzonenmassage auf die Aktivierung der „Zone des Herzens“ gesetzt (roter Bereich). Das Sonnengeflecht (Solarplexus) liegt im Körper hinter der Magenwand und ist für die Schmetterlinge im Bauch zuständig. Bei Nervosität, Stress oder innerer Unruhe kann eine Aktivierung des Solarplexus (gelber Bereich) für Besserung sorgen.


Portrait von Romana SchöberlUnsere Expertin
Romana Schöberl (Präsidentin der Heilmasseure) praktiziert seit Jahren die Fußreflexzonenmassage und steht uns mit Rat und Tat zur Seite.
Kontakt: Herrengasse 28, 8010 Graz
Tel. 0664 5346393


Vorschau nächste Ausgabe: Magenbeschwerden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: