Weil Gesundheit Darmsache ist

Darm und Immunabwehr. Ist der Darm nicht intakt, kommt es nicht nur zu Durchfall, Blähungen oder Magenschmerzen. Auch das Immunsystem leidet darunter. So gelingt es, dass der Darm und Ihre Abwehrkräfte in Form bleiben.

Von Darmbeschwerden bleibt niemand ein Leben lang verschont, denn der Darm ist ein äußerst sensibles Organ. Er reagiert rasch und empfindlich auf ungesunde Essgewohnheiten, Alkoholkonsum, Medikamente (zum Beispiel Antibiotika), Übergewicht oder chronischen Stress. Besiedelt ist er übrigens mit Milliarden von Bakterien, welche die viel zitierte Darmflora bilden. Diese Darmbakterien sind für die Verdauung zuständig, beeinflussen den Stoffwechsel und wehren auch Krankheitserreger ab.

Ein gesunder Darm ist wichtig für die Immunabwehr.

Wenn der Darm leidet, leidet das Immunsystem

Ein wichtiger Teil der körpereigenen Immunabwehr sitzt im Darm. Insbesondere die Darmschleimhaut, die den Darm von innen auskleidet, nimmt dabei eine tragende Rolle ein. Bestimmte Zellen der Darmschleimhaut bilden sogar eine Art körpereigene Antibiotika, deren Aufgabe darin besteht, krankheitserregende Keime zu eliminieren. Ist die Darmschleimhaut allerdings nicht in der Lage, ihre Funktion auszuüben, sind Magen-Darm-Beschwerden vorprogrammiert. Zunächst merkt man dies oftmals in Form von Blähungen, Durchfall, Magenschmerzen oder Verstopfung. Gerne wird dann von einem „nervösen“ Darm gesprochen. Doch damit nicht genug: Denn wenn der Darm leidet, leidet auch das körpereigene Abwehrsystem. Wir werden nicht nur anfälliger für allerlei Beschwerden, auch Viren sowie Bakterien haben leichtes Spiel.

So stärken Sie den Darm und Ihr Immunsystem

Neben einer ausgewogenen Lebensweise und viel Bewegung können Sie Ihren Darm zusätzlich unterstützen. Besonders wichtig sind dabei die B-Vitamine. So trägt zum Beispiel Biotin zur Erhaltung normaler Darmschleimhäute bei. Die Folsäure gehört ebenfalls zu den Vitaminen der B-Gruppe und ist für starke Abwehrkräfte unerlässlich. Spezielle Milchsäurebakterien, die Sie als Kombination mit wertvollen Vitaminen in Ihrer Apotheke erhalten, sorgen dafür, dass einer Störung der Darmflora entgegengewirkt wird – für einen gesunden Darm und starke Abwehrkräfte! Denn nur mit einer intakten Darmflora kann Ihr Immunsystem reibungslos arbeiten. Weitere Informationen und individuelle Beratung erhalten Sie in der Apotheke Ihres Vertrauens.


4 Fakten über den Darm

Andauernder Stress kann sowohl das Immunsystem schwächen als auch zu Entzündungen der Darmschleimhaut führen.

Wer glücklich ist, schüttet Serotonin aus – und 95 Prozent davon werden im Darm gebildet.

Der Darm beherbergt das enterische Nervensystem – unser Bauchhirn. Unser zweites Hirn ist verantwortlich für das sogenannte „Bauchgefühl“.

Der Darm ist das größte innere Organ des Menschen. Er ist bis zu 8 Meter lang und weist eine Oberfläche von ca. 350 m² auf (so groß wie zwei Tennisplätze).

Tennisplatz. Sandtennisplatz von oben. Darm und Immunabwehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: