Damit der Sommer nicht ins Auge geht

UV-Schutz für die Haut hat jeder im Reisegepäck. Aber achten Sie auch auf den Augenschutz? Die Augen sind nämlich aktuell besonders gefordert und brauchen genauso Schutz wie die Haut.

Die vielen Stunden vor diversen Bildschirmen trüben die Sicht. Daher braucht es nicht zu verwundern, dass gerade in der hochtechnologisierten westlichen Welt Augenleiden massiv im Vormarsch sind. Beinahe jeder Zweite hat zumindest gelegentlich leichte Augenbeschwerden. Neben den Belastungen durch Bildschirme tragen gerade in dieser Jahreszeit Faktoren wie Klimaanlagen, Wind, Sonne und Chlorwasser ebenso zu Sichtbeschwerden bei.

Chlorwasser kann zur Belastung für die Augen werden

Wer im Sommer Abkühlung sucht, hüpft ins kühle Nass. Das ist angenehm erfrischend, und zudem macht Schwimmen Freude. Doch diese Freude ist nicht immer ungetrübt. Da in den Schwimmbecken zur Bekämpfung von Bakterien Chlor beigemengt wird, kommt es nach dem Schwimmen immer wieder zu gereizten Augen. Grund dafür ist aber nicht nur das Chlorwasser. Die Kombination aus Chlor, Schweiß und weiteren Körperflüssigkeiten, die in Schwimmbädern niemals ganz zu verhindern sind, sorgt für rote und brennende Augen. Besonders aufpassen muss man weiters, wenn man gerne taucht. Taucht man mit offenen Augen, so wäscht sich der Tränenfilm heraus und der natürliche Schutz schwindet.

Augentropfen bringen Erleichterung

Unser Tipp: Nach dem Baden die Augen stets mit klarem Wasser vorsichtig ausspülen. Ist das nicht genug, oder ist nicht ausreichend Wasser zur Stelle, empfehlen wir Augentropfen aus Ihrer Apotheke. Bis vor einigen Jahren waren Augentropfen meist mit Konservierungsmittel versehen. Dadurch kam es gelegentlich zu Komplikationen. So durften viele Produkte nur über einen gewissen Zeitraum angewendet werden, und manche lösten Unverträglichkeiten aus. Moderne Produkte kommen meist ohne Konservierungsmittel aus. Dennoch verfügen sie über hervorragende Eigenschaften. Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure befeuchten das Auge und lindern typische Beschwerden wie juckende, tränende oder gerötete Augen. Sie sind auch für längere Anwendungen geeignet. Damit Sie den Sommer mit klarem Durchblick erleben können!


Sonnenlicht und Augen vertragen sich nicht

Die Sonne setzt unseren Augen zu. Besonders deutlich wird das Problem in Wassernähe. Wasser reflektiert nämlich Sonnenstrahlen. Daher gilt es in Wassernähe besonders auf den Augenschutz zu achten. Neben Augentropfen ist eine Sonnenbrille das beste Hilfsmittel für die Augengesundheit.


APOVITAL TIPPS für gesunde Augen

Wenn Sie im Auto unterwegs sind: Lüften Sie gelegentlich das Auto gut durch, um so die trockene „Klimaanlagen-Luft“ aus dem Wagen zu bekommen.
Besonders im Sommer: Wenn man viel schwitzt, ist es zusätzlich wichtig, ausreichend Flüssigkeit aufzunehmen, um unsere Augengesundheit zu unterstützen.
Augentropfen: Diese können sowohl vorbeugend als auch bei akuten Beschwerden helfen.
Taucherbrillen: Wer gerne taucht, sollte unbedingt auf Taucherbrillen zurückgreifen. Diese schützen unsere Augen und sorgen für einen klaren Blick unter Wasser.
Natürlich gilt immer: Auf gar keinen Fall direkt in die Sonne schauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: