Wellness für unsere Augen

In den vergangenen Wochen haben die Österreicherinnen und Österreicher so viele Stunden vor den Bildschirmen verbracht wie nie zuvor. Persönliche Kontakte, Schulisches wie auch Berufliches wurde über Bildschirme gepflegt und erledigt. Leidtragende waren unsere Augen, denn je mehr Stunden wir auf Bildschirme starren, desto mehr Belastungen sind diese ausgesetzt. Wir spüren die Beschwerden („trockenes Auge“) meist durch ein unangenehmes Jucken oder Brennen. Trockene Augen gehören zu den häufigsten Problemen im Augenbereich und werden oft auch als Sicca-Syndrom (lat.: sicca = trocken), Dry-Eye-Syndrom oder Office-Eye-Syndrom bezeichnet.

Was wir für unsere Augen tun können, damit diese uns schmerzfrei den richtigen Weg weisen, haben wir für Sie in unseren Augengesundheitstipps zusammengefasst.

Brille statt Kontaktlinsen Neigen Sie zu trockenen Augen, kann eine Brille statt Kontaktlinsen bereits Abhilfe leisten. Zusätzlich schützen Brillen besser vor Staub, Sand etc. Wollen Sie trotzdem auf Kontaktlinsen setzen, sollten diese genau auf Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Sitzen Kontaktlinsen nicht ideal, kann das eine Augentrockenheit sogar begünstigen.

Pause für die Augen Blicken wir über Stunden starr auf den Bildschirm, blinzeln wir zu selten. Achten Sie darauf, und versuchen Sie bewusst zu blinzeln. Gönnen Sie Ihren Augen auch immer wieder eine Bildschirmpause, und werfen Sie dabei einen Blick in die Ferne.

Trinken Zumindest zwei Liter Flüssigkeit am Tag werden von Gesundheitsexperten empfohlen. Davon profitiert nicht nur der Kreislauf, auch unsere Augen freuen sich über eine ausreichende Wasseraufnahme.

Lüften Unsere Augen sehnen sich geradezu nach frischer Luft. Durch regelmäßiges Lüften entweicht die trockene Luft, und frische Luft gelangt in die Räume. Dies ist eine Wohltat für unsere Augen.

Augentropfen Mit Augentropfen aus Ihrer Apotheke lassen sich Augenbeschwerden im Regelfall rasch lindern. Hyaluronsäure stabilisiert den Tränenfilm und bleibt lange am Auge haften. Damit werden die Beschwerden sowohl rasch als auch anhaltend gelindert.

Entspannung Gönnen Sie Ihren gereizten Augen am Abend eine kleine Wellnessbehandlung – mit gekühlten Gurkenscheiben oder Teebeuteln. Besonders geeignet sind schwarzer Tee und Kamillentee. Legen Sie die Beutel oder Gurkenscheiben etwa zehn Minuten auf die geschlossenen Augen. Die beruhigenden Inhaltsstoffe wirken abschwellend und entspannend.

Ernährung Früchte mit hohem Wassergehalt, wie Melonen, eignen sich hervorragend zur warmen Jahreszeit. Unser Tipp: Probieren Sie kalte Suppen (z. B. Gazpacho), diese schmecken hervorragend und bringen Abwechslung in den Ernährungsplan.

Trag Brille und Hut Hüte tragen kommt wieder in Mode! Dieses modische Accessoire wirkt sich auch auf unser Wohlbefinden positiv aus, indem es die Augen vor direkter Sonneneinstrahlung etwas schützt. Noch effektiver sind natürlich Sonnenbrillen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: