Hilfe bei juckender Haut

Juckende Haut? Ein gemütlicher Herbstspaziergang mit den Liebsten ist wunderbar! Im Herbst zeigt sich die Natur schließlich von ihrer schönsten Seite. Wenn es allerdings unter der Kleidung zu jucken beginnt, ist die Freude schnell verflogen.

Der Herbst die schönste Zeit des Jahres. Die große Hitze ist vorüber und die unzähligen Laubblätter am Boden bilden ein wunderschönes Farbenmeer, das Vincent van Gogh oder Friedrich Albert Schmidt nicht schöner hätten malen können. Ein strahlender Sonnenschein macht den Herbsttag dann zum absoluten Genuss. In solchen Situationen gibt es wahrlich nicht viel, das uns die Stimmung nehmen kann – außer, wenn es unter der Kleidung plötzlich zu beißen und zu jucken anfängt. Dann ist es zum Aus-der-Haut-Fahren und man möchte sich am liebsten sämtlicher Kleider entledigen und sich einfach nur noch kratzen. Doch damit tut man sich und seiner Haut keinen Gefallen. Besser ist es, wenn man sich auf die Suche nach dem Auslöser für diesen Juckreiz macht.

Warum es zu jucken beginnt

Juckreiz kann durch verschiedenste Ursachen ausgelöst werden. Allergische Reaktionen (u. a. durch Kleidungsstücke oder Waschmittel), Hauterkrankungen wie Schuppenflechte oder Neurodermitis, aber auch manche Medikamente können Jucken hervorrufen. Vererbung oder die Ernährung sind zwei weitere mögliche Gründe, die für den Juckreiz verantwortlich zeichnen können. Auch die Psyche vermag durchaus Juckreiz hervorzurufen. Das Problem ist dabei keine Frage des Alters, denn an Haut­rötungen und Jucken leiden oft schon die Kleinsten unter uns. Babys sowie Kinder sind sogar übermäßig häufig von Hauterkrankungen betroffen. Unser Rat: Notieren Sie sich immer, was Sie zuvor gegessen und welche Kleidungsstücke Sie getragen haben, als der Juckreiz aufgetaucht ist. Eine Frage haben wir Ihnen allerdings noch nicht beantwortet, und zwar, warum es zur Herbstzeit öfter juckt.

Der Juckreiz, der aus der Kälte kam

Jetzt, zur kalten Jahreszeit, tritt vermehrt Juckreiz auf, da die Haut durch die Kälte einer größeren Belastung ausgesetzt ist. Sinkt das Thermometer unter eine Temperatur von 8 Grad, beginnt die Haut bereits ein wenig zu leiden. Infolge der frischen Temperaturen wird sie nämlich schlechter durchblutet, was sich im Hinblick auf die Nährstoffzufuhr negativ auswirkt. Ein weiteres Problem stellt die trockene Heizungsluft dar: Aufgrund der kalten Luft im Freien und der trockenen Heizungsluft im Inneren bröckelt sozusagen die Schutzfunktion der Haut dahin. Dadurch können u. a. Bakterien leichter eindringen und für Juckreiz, Entzündungen sowie Rötungen sorgen. Die gute Nachricht lautet: Es gibt gegen Juckreiz cortisonfreie Salben, die das Problem in vielen Fällen rasch lindern können.

Entzündungen und Juckreiz mit natürlichen Mitteln lindern

Wenn der Juckreiz auftaucht, sollte man in erster Linie schnell reagieren. Auf heftiges Kratzen sollte unbedingt verzichtet werden. Leidet man an chronischem Juckreiz, muss ein Arzt konsultiert und die Behandlung besprochen werden. Oftmals lässt sich das Problem glücklicherweise mit einfachen Mitteln abmildern. Cortisonfreie Produkte, die den Juckreiz lindern und die Haut beruhigen, können rasch Abhilfe schaffen und sind gut verträglich. Als natürliches Mittel gegen Juckreiz und Hautrötungen haben sich speziell Produkte mit Mandelöl und Kamille als wirksam erwiesen. Mandelöl führt der Haut wichtige Vitamine sowie Mineralstoffe zu, dadurch kann Entzündungen entgegengewirkt werden und die Haut wird wieder gestärkt. Die Kamille bzw. ihr Inhaltsstoff Alpha-Bisabolol ist ebenso von besonderer Bedeutung für unser größtes Organ. Alpha-Bisabolol beruhigt die Haut und pflegt sie nachhaltig. Mit dieser natürlichen Wirkstoffkombination, die in Salben in Ihrer Apotheke erhältlich ist, und der fachlichen Beratung, die Sie jederzeit in einer der 1400 Apotheken unseres Landes bekommen, steht einem unbeschwerten Herbstspaziergang nichts mehr im Wege. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen dabei!

I
m Herbst nimmt das Problem Juckreiz zu. Der Wechsel von warm und kalt belastet die Haut. Trockene Haut ist sehr sensibel und bedarf besonderer Aufmerksamkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: