Hauchen Sie Ihren Haaren neues Leben ein!

Volles, strahlendes Haar braucht nicht nur die passende Pflege. Auch Vitamine sind unerlässlich und fördern das Haarwachstum. Insbesondere das H(aar-)Vitamin beflügelt das Wachstum und stärkt unser Haar.

Mit einer wallenden Mähne durch die Straßen flanieren, Freunde treffen und mit der Sonne um die Wette strahlen: Das wünschen wir uns gerade jetzt, nachdem wir über Wochen nur für dringlichste Fälle die eigenen vier Wände verlassen durften, sehnlicher als kaum etwas anderes. Der Wunsch nach kräftigem Haar bleibt allerdings oftmals ein Wunschgedanke – die Realität sieht meist anders aus. Das Haar ist stumpf, spröde und gibt sich energielos der Schwerkraft geschlagen. Mit zunehmendem Alter nimmt das Problem zu, die Haare werden immer feiner oder fallen ganz aus. Die Folgen sind nicht nur optischer Natur, insbesondere bei Frauen kratzt Haarverlust auch an der Psyche. Um das Problem zu lösen gilt es, in erster Linie die Ursachen zu erforschen. Dabei wird schnell deutlich, dass Haarausfall oftmals erblich bedingt ist. Doch das ist meist nicht der einzige Grund des Problems.

Werden Haare nicht ausreichend versorgt, fallen sie aus

Bei manchen beginnen sich die Haare bereits mit 20 zu verabschieden, andere wiederum freuen sich bis in das hohe Alter über dichtes und kräftiges Haar. Diese Ungerechtigkeit ist in vielen Fällen auf erbliche Veranlagung zurückzuführen. In etwa jede dritte Frau und noch mehr Männer leiden unter dem sogenannten erblich bedingten Haarausfall (androgenetische Alopezie). Beim erblich bedingten Haarausfall bilden sich in einem schleichenden Prozess die Blutgefäße zurück. Dadurch verschlechtert sich mit der Zeit die Nährstoffversorgung der Haarwurzel, wodurch es früher oder später zu Haarausfall kommt. Bei Frauen trifft es häufig den Oberkopf. Bei Männern hingegen beginnt der Haarausfall oftmals im Bereich der Schläfen und der Scheitelregion (Geheimratsecken). Doch nicht nur die Vererbung ist ausschlaggebend, auch eine Unterversorgung an Vitaminen beeinflusst das Wohlwollen unserer Haarpracht.

So hauchen Sie Ihren Haaren ­neues Leben ein

Neben der Ernährung sowie der passenden Pflege für die Kopfhaut brauchen unsere Haare Nahrung – und zwar in Form von Vitaminen. Insbesondere das Vitamin H(aar). Vitamin H unterstützt das Wachstum der Haare und erhöht die Stoffwechselaktivität. Dadurch wird das Haar intensiver mit Nährstoffen versorgt. Ebenso fördert dieses wertvolle Vitamin den Aufbau von Keratin, wodurch das Haar kräftiger und widerstandsfähiger wird. Vitamin H ist unter anderem in Milchprodukten, Getreide, Obst, Gemüse, Fleisch, Nüssen und Eigelb zu finden. Ergänzend erhalten Sie auch in Ihrer Apotheke wertvolle Produkte mit dem Haar-Vitamin H in Form von Nahrungsergänzungsmitteln.

Unser Haar unterliegt einem Wachstumszyklus.
Dieser ist in Grafik des Haarlebenszyklus. Haarwachstum fördernverschiedene Phasen unterteilt. Die aktive Wachstumsphase (anagene Phase) beträgt durchschnittlich 2 bis 6 Jahre. Danach gelangt das Haar kurz in die Übergangsphase (Katagene), bevor es in die Ruhephase (dauert ca. 3 bis 5 Monate) fortschreitet. Mit Beginn der neuen Wachstumsphase (Anagene 2) wird das alte Haar durch das nachkommende Haar ersetzt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: